Moderne Verwaltung

Das Bickenbacher Rathausteam zeichnet sich seit viele Jahren durch seine bürger- und serviceorientierte Arbeitsweise aus. Dieses Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wissen wir zu schätzen. Daher wollen und werden wir über die gemeindlichen Gremien nicht mehr als nötig in Details der Verwaltung hineinwirken. Dies fällt in erster Linie in die Zuständigkeit des Bürgermeisters als Chef der Gemeindeverwaltung.

Da aber die Gemeindevertretung über den gemeindlichen Stellenplan und der Gemeindevorstand als Anstellungsbehörde auch personelle Verantwortung tragen und die Gemeindevertretung über die Grundsätze, wie eine Verwaltung geführt werden soll, zu entscheiden hat, sind einige Leitlinien für uns von grundsätzlicher Bedeutung.

Interkommunale Zusammenarbeit

Immer dann, wenn bei den gemeindlichen Mitarbeitern personelle Veränderungen anstehen, wollen wir künftig prüfen, ob für die jeweiligen Aufgaben neue, eigene Mitarbeiter eingestellt werden müssen oder ob eine interkommunale Zusammenarbeit mit anderen Kommunen sinnvoller und möglich ist. Dies ist insbesondere auch vor dem Hintergrund nötig, dass die Gemeinden immer mehr Aufgaben übertragen bekommen, ohne dabei vom Land entsprechende finanzielle Unterstützung zu erhalten.

Daher wollen wir über diesen Weg unseren Mitarbeitern die Möglichkeit geben, in ihren Fachgebieten auch für andere Gemeinden tätig zu werden und sich somit weiter zu spezialisieren und zu qualifizieren.

Dienstleistungsmorgen

Zwar wurden auf unsere Initiative hin die Öffnungszeiten des Rathauses erweitert, so dass das Rathaus offiziell nun täglich bereits am 8.30 Uhr geöffnet hat. Auch ist in Bickenbach vielen bekannt, dass einzelne Abteilungen bereits vor dieser Zeit schon für die Bürgerinnen und Bürger da sind.

Wir halten aber weiter an unserem Ziel fest, dass das Rathaus an einem Morgen bereits ab 7 Uhr in den Servicebereichen geöffnet hat.

Aus-, Fort- und Weiterbildung für unsere Mitarbeiter

Uns ist es wichtig, dass unser engagiertes Personal Zugang zu allen Fortbildungsmöglichkeiten erhält, die für die Erledigung seiner qualifizierten Aufgaben notwendig ist. Dazu gehören für uns auch frühzeitige Qualifizierungsmaßnahmen für zukünftige Führungskräfte.

Mindestens ein Ausbildungsplatz soll regelmäßig mit einem geeigneten Schulabgänger, vorzugsweise aus Bickenbach, besetzt werden.

Revisionsklausel für Satzungen

Für die gemeindlichen Satzungen wollen wir, soweit rechtlich möglich, eine Revisionsklausel aufnehmen, so dass alle Satzungen spätestens nach fünf Jahren auf ihren Inhalt und ihre Sinnhaftigkeit überprüft werden. Je nach Ergebnis können die Satzungen anschließend an die aktuellen Anforderungen angepasst, unverändert verlängert oder aber auch ganz abgeschafft werden.

eGovernment ausbauen

Die Internetpräsenz der Gemeinde ist in die Jahre gekommen und muss nicht nur optisch neu und barrierefrei gestaltet, sondern auch inhaltlich überarbeitet werden. Neben dem rein informierenden Teil der Internetpräsenz wollen wir, dass vor allem die Servicebereiche ausgebaut und aktiviert werden. So kann das Bereitstellen von elektronischen Formularen, ggf. verbunden mit der Möglichkeit einer elektronischen Unterschrift, die Abläufe auf beiden Seiten – auf der des Antragsstellers und auf der der Verwaltung – erleichtern und beschleunigen.

SPD Bickenbach bei Facebook

Jetzt Mitglied werden!

Mitglied werden

Mitmachen

Termine der nächsten Zeit

Alle Termine öffnen.

30.01.2020, 19:30 Uhr
Haupt-, Finanz- und Sozialausschuss

03.02.2020, 20:00 Uhr
Vorstands- und Fraktionssitzung

06.02.2020, 19:30 Uhr
Sitzung der Gemeindevertretung

08.02.2020, 20:00 Uhr
Ü-30-Party
Nach zwei Jahren Pause aufgrund der Sanierung unserer Bürgerhauses startet endlich wieder unsere legendäre Ü-30-Pa …

SPD Darmstadt-Dieburg

Unsere Landtagsabgeordnete

Wie gefällt Ihnen das neue Design unserer Homepage

Umfrageübersicht

Aktuelle Nachrichten

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:728820
Heute:92
Online:3