Moderne Verwaltung

Das Bickenbacher Rathausteam zeichnet sich seit viele Jahren durch seine bürger- und serviceorientierte Arbeitsweise aus. Dieses Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wissen wir zu schätzen. Daher wollen und werden wir über die gemeindlichen Gremien nicht mehr als nötig in Details der Verwaltung hineinwirken. Dies fällt in erster Linie in die Zuständigkeit des Bürgermeisters als Chef der Gemeindeverwaltung.

Da aber die Gemeindevertretung über den gemeindlichen Stellenplan und der Gemeindevorstand als Anstellungsbehörde auch personelle Verantwortung tragen und die Gemeindevertretung über die Grundsätze, wie eine Verwaltung geführt werden soll, zu entscheiden hat, sind einige Leitlinien für uns von grundsätzlicher Bedeutung.

Interkommunale Zusammenarbeit

Immer dann, wenn bei den gemeindlichen Mitarbeitern personelle Veränderungen anstehen, wollen wir künftig prüfen, ob für die jeweiligen Aufgaben neue, eigene Mitarbeiter eingestellt werden müssen oder ob eine interkommunale Zusammenarbeit mit anderen Kommunen sinnvoller und möglich ist. Dies ist insbesondere auch vor dem Hintergrund nötig, dass die Gemeinden immer mehr Aufgaben übertragen bekommen, ohne dabei vom Land entsprechende finanzielle Unterstützung zu erhalten.

Daher wollen wir über diesen Weg unseren Mitarbeitern die Möglichkeit geben, in ihren Fachgebieten auch für andere Gemeinden tätig zu werden und sich somit weiter zu spezialisieren und zu qualifizieren.

Dienstleistungsmorgen

Zwar wurden auf unsere Initiative hin die Öffnungszeiten des Rathauses erweitert, so dass das Rathaus offiziell nun täglich bereits am 8.30 Uhr geöffnet hat. Auch ist in Bickenbach vielen bekannt, dass einzelne Abteilungen bereits vor dieser Zeit schon für die Bürgerinnen und Bürger da sind.

Wir halten aber weiter an unserem Ziel fest, dass das Rathaus an einem Morgen bereits ab 7 Uhr in den Servicebereichen geöffnet hat.

Aus-, Fort- und Weiterbildung für unsere Mitarbeiter

Uns ist es wichtig, dass unser engagiertes Personal Zugang zu allen Fortbildungsmöglichkeiten erhält, die für die Erledigung seiner qualifizierten Aufgaben notwendig ist. Dazu gehören für uns auch frühzeitige Qualifizierungsmaßnahmen für zukünftige Führungskräfte.

Mindestens ein Ausbildungsplatz soll regelmäßig mit einem geeigneten Schulabgänger, vorzugsweise aus Bickenbach, besetzt werden.

Revisionsklausel für Satzungen

Für die gemeindlichen Satzungen wollen wir, soweit rechtlich möglich, eine Revisionsklausel aufnehmen, so dass alle Satzungen spätestens nach fünf Jahren auf ihren Inhalt und ihre Sinnhaftigkeit überprüft werden. Je nach Ergebnis können die Satzungen anschließend an die aktuellen Anforderungen angepasst, unverändert verlängert oder aber auch ganz abgeschafft werden.

eGovernment ausbauen

Die Internetpräsenz der Gemeinde ist in die Jahre gekommen und muss nicht nur optisch neu und barrierefrei gestaltet, sondern auch inhaltlich überarbeitet werden. Neben dem rein informierenden Teil der Internetpräsenz wollen wir, dass vor allem die Servicebereiche ausgebaut und aktiviert werden. So kann das Bereitstellen von elektronischen Formularen, ggf. verbunden mit der Möglichkeit einer elektronischen Unterschrift, die Abläufe auf beiden Seiten – auf der des Antragsstellers und auf der der Verwaltung – erleichtern und beschleunigen.

SPD Bickenbach bei Facebook

Jetzt Mitglied werden!

Mitglied werden

Mitmachen

Termine der nächsten Zeit

Alle Termine öffnen.

01.12.2020, 19:30 Uhr
Planungs-, Landwirtschafts- und Umweltausschuss

03.12.2020, 19:00 Uhr - 03.12.2020
UB-Vorstandssitzung

03.12.2020, 19:30 Uhr
Haupt-, Finanz- und Sozialausschuss

07.12.2020, 20:00 Uhr
Vorstands- und Fraktionssitzung

SPD Darmstadt-Dieburg

Unsere Landtagsabgeordnete

Wie gefällt Ihnen das neue Design unserer Homepage

Umfrageübersicht

Aktuelle Nachrichten

26.11.2020 11:22 Regine-Hildebrandt-Preis 2020 geht an zwei Vereine in Hessen und Mecklenburg-Vorpommern
Der diesjährige Regine-Hildebrandt-Preis 2020 der SPD geht an den Verein „Fulda stellt sich quer“ (Hessen) sowie den Förderverein „Miniaturstadt Bützow“ (Mecklenburg-Vorpommern). Der Preis ist insgesamt mit 10.000 Euro dotiert.Manuela Schwesig, Schirmherrin des Regine-Hildebrandt-Preises: „Mit dem Preis wollen wir diejenigen für ihr zivilgesellschaftliches Engagement auszeichnen, die sich oft an der breiten Öffentlichkeit vorbei für unsere Werte

25.11.2020 11:26 Gewalt an Frauen – „Das Thema geht uns alle an“
Anlässlich des diesjährigen Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November hissen die SPD-Vorsitzende Saskia Esken und SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil heute vor dem Willy-Brandt-Haus eine symbolische Fahne für die Opfer. Gemeinsam mit der Bundesvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) Maria Noichl erklären sie: Saskia Esken:„Frauen haben das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben frei von Manipulation und frei von Gewalt.

24.11.2020 17:51 Wahlvorschlag zur Bundestagsvizepräsidentin
SPD-Fraktion schlägt Dagmar Ziegler als Bundestagsvizepräsidentin vor Der Pressesprecher der SPD-Bundestagsfraktion Ali von Wangenheim teilt mit: „Dagmar Ziegler ist heute von der SPD-Bundestagsfraktion für die Wahl zur Bundestagsvizepräsidentin vorgeschlagen worden. Dagmar Ziegler wurde im zweiten Wahlgang ohne Gegenstimme gewählt.“

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:728822
Heute:11
Online:1