Bickenbacher Nachrichtenbörse: Gesundheit für alle!

Veröffentlicht am 08.04.2018 in Bundespolitik

Gesundheit für alle! statt Zwei- Klassen- Medizin, Pflegenotstand und Ärztemangel in der Fläche

Eine Informations- und Diskussionsveranstaltung mit

  • Klaus Peter Schellhaas (Landrat des Kreises Darmstadt- Dieburg)

  • Prof. Dr. Thomas Busse (Gesundheitsökonom, Frankfurt University Of Applied Science)

  • Anette Hergl (Verdi- Sekretärin, Fachbereich Gesundheit und Soziales, Bezirk Frankfurt und Region)

am Dienstag, den 24. April 2018,

ab 19.00 Uhr

im CVJM Jugendzentrum, Karl-Marx-Straße 1, Bickenbach

Sie brauchen einen Termin beim Facharzt und sollen sich als Kassenpatient monatelang gedulden. Sie wohnen auf dem Dorf und es fehlt der Hausarzt um die Ecke. Das Krankenhaus ist fusioniert und die Abteilung, die sie benötigen ist nun viel weiter von ihrem Wohnort entfernt als vorher. Ihr Vater oder Ihre Mutter ist im Pflegeheim und plötzlich ist der Pflegenotstand sehr persönlich spürbar. Der privat Krankenversicherte wird mit ansteigenden monatlichen Beiträgen konfrontiert und merkt im Alter, dass die Beiträge nicht an das Einkommen gekoppelt sind und er die Beiträge kaum noch tragen kann. Jeder kennt diese Beispiele aus seinem Alltagsleben. Das Gesundheitssystem krankt merklich.

Zwei Klassen-Medizin in der ärztlichen Versorgung. Ärztemangel im ländlichen Raum. Krankenhäuser in den roten Zahlen, zu wenig Personal in der Alten- und Krankenpflege sorgen für Pflegenotstand. Verschuldete Privatversicherte landen im Notlagentarif der privaten Krankenversicherung. Nichtzahler in der PKV und GKV haben insgesamt Beitragsrückstände von über fünf Milliarden Euro verursacht. So oder ähnlich lauten daher die Schlagzeilen, die die Diskussion über das deutsche Gesundheitssystem beherrschen.

In unserer Veranstaltung "Gesundheit für alle!" wollen wir auf die Probleme unseres Gesundheitssystems eingehen. Wie können wir die Zwei-Klassen-Medizin mit privaten und gesetzlichen Krankenkassen überwinden? Wie schaffen wir die ärztliche Versorgung in der Fläche? Wie können wir durch mehr Personal und eine Kranken- und Altenpflege garantieren, die wirklich den Menschen dient?

All diese Fragen möchten wir mit drei Experten und mit Ihnen besprechen. Wir laden Sie herzlich zu unserer Diskussionsveranstaltung ein!

 
 

SPD Bickenbach bei Facebook

Jetzt Mitglied werden!

Mitglied werden

Mitmachen

Termine der nächsten Zeit

Alle Termine öffnen.

01.07.2019 - 09.08.2019
Sommerferien

25.07.2019, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr
Babbeln un Hieheern
Regelmäßig treffen sich Bickenbacher Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten unter dem Motto "Babbeln unn Hie …

12.08.2019, 19:00 Uhr
Unterbezirk DaDi : Vorstandssitzung mit Beirat

19.08.2019, 20:00 Uhr
Öffentliche Fraktionssitzung

SPD Darmstadt-Dieburg

Unsere Landtagsabgeordnete

Wie gefällt Ihnen das neue Design unserer Homepage

Umfrageübersicht

Aktuelle Nachrichten

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:728820
Heute:68
Online:2