Das soziale Bickenbach gestalten

In Bickenbach sollen sich die Menschen aller Generationen wohl fühlen. Denn wir sind hier alle zuhause, egal ob unsere Familien seit Generationen im Ort verwurzelt sind oder wir erst vor Kurzem in unsere attraktive Gemeinde gezogen sind. Ein wichtiger Beitrag hierzu ist eine funktionierende soziale Infrastruktur für alle Generationen.

 

Kinderbetreuung in Bickenbach finanzierbarer gestalten

Im letzten Jahr wurde der Gemeindevertretung ein Prüfbericht vorgelegt, in dem die Gemeinde Bickenbach mit ähnlichen Gemeinden im Lande Hessen verglichen wurde. Ein zentrales Ergebnis war, dass die Steuern und Gebühren für Familien in Bickenbach in nahezu allen Bereichen vergleichsweise niedrig liegen – mit einer deutlichen Ausnahme! Bei den Betreuungskosten im U3-Bereich, also der Kinderkrippe, lagen die Kosten für die Familie im vorderen Bereich.
Dies ist für uns Anlass, an dieser Stelle umzudenken und nachzusteuern, um die Familien in Bickenbach zu entlasten. Wir wollen, dass ab dem Jahr 2022 die Gebühren für die Kinderkrippe deutlich reduziert und die gemeindlichen Zuschüsse entsprechend erhöht werden.

 

Freunde treffen in Bickenbach

In den letzten Jahren wurden einige Plätze zum Verweilen – für das Schwätzchen mit Freunden und Bekannten – geschaffen. Beispiele sind der Gänselieselbrunnen am Karl-Schemel-Platz, der Rathausvorplatz, die Boule-Anlage am Platz der Freundschaft oder der Bolzplatz an der Turnhalle, aber auch die zahlreichen Bänke, die von unserem gemeindlichen Bauhof überarbeitet und in der Gemeinde neu aufgestellt wurden. Diese Plätze werden wir erhalten und ausbauen.

Dazu gehört für uns auch die einladende Gestaltung des Eingangsbereichs unseres Bürgerhauses mit einem barrierefreien Zugang.

 

Begegnungsräume für Kinder und Jugendliche schaffen

Öffentliche Räume zum Spielen und Toben sind für viele Familien von besonderer Bedeutung, insbesondere falls zur eigenen Wohnung kein größerer Garten gehört. Für Kinder bis zu 12 Jahren gibt es in Bickenbach derzeit fünf Spielplätze, die in den kommenden Jahren bedarfsgerecht erneuert und teilweise umgestaltet werden. Jeder einzelne Spielplatz soll ein bestimmtes Schwerpunktthema haben, beispielsweise planen wir für den Spielplatz im Ernst-Ludwig-Weg die Installation von Wasserspielgeräten. Wir setzen uns für eine zügige Umsetzung ein.

Für ältere Kinder und Jugendliche fehlen allerdings angemessene Begegnungsräume im öffentlichen Raum als Ergänzung zum Angebot unseres Jugendzentrums. Selbst der Schulhof ist seit einigen Jahren eingezäunt und abgeschlossen.
Wir setzen uns dafür ein, dass diese Begegnungsräume geschaffen werden. Vorstellbar ist für uns eine Dirtbike-Strecke oder ein Basketballfeld. Dabei achten wir darauf, dass diese Begegnungsräume zwar ortsnah und damit gut erreichbar sind, die nächsten Anwohner allerdings nicht unnötig beeinträchtigt werden. Vorstellbar sind auch Anlagen, die gemeinsam mit Nachbarkommunen errichtet und betrieben werden.

Die gemeindliche Jugendpflege bereitet derzeit ein Konzept vor, wie Kinder und Jugendliche bei den Entscheidungen über die sie betreffenden Themen stärker mit einbezogen werden können. Die Einrichtung solcher Begegnungsräume sollte das erste konkrete Beispiel für die Umsetzung sein.

 

Kontakte zwischen den Generationen fördern

Die Kindertagesstätte Sonnenland und die Hans-Quick-Schule pflegen bereits seit mehreren Jahren intensive Kontakte zu den beiden Seniorenheimen. In der Covid-19-Krise mussten diese leider aus Gründen des Infektionsschutzes ausgesetzt werden.

Wir werden diese Einrichtungen dabei unterstützen, diese wichtigen Kontakte zwischen Jung und Alt wieder aufzunehmen.

 

Vereinsförderung auf hohem Niveau halten

Die Arbeit der vielen Ehrenamtlichen in unseren Bickenbacher Vereinen kann gar nicht hoch genug geschätzt werden. Allen Ehrenamtlichen gilt daher unser alle Dank für ihr Engagement! Die Gemeinde Bickenbach kann hierzu nur einen kleinen, aber für viele Vereine nicht unerheblichen Beitrag leisten. Dies geschieht insbesondere durch die regelmäßige finanzielle Förderung und die kostenfreie Bereitstellung von Räumlichkeiten und Materialien.

Wir wollen, dass dies auf dem gleichen hohen Niveau auch in den kommenden Jahren so bleibt. Die Vereine in Bickenbach müssen sich auf die Unterstützung durch die Gemeinde verlassen können, da sich die Gemeinde umgekehrt auf unsere Vereine verlassen kann. Sollten einzelne Vereine aufgrund der Covid-19-Krise in finanzielle Schwierigkeiten geraten sein, die die Zukunft des Vereins gefährden, werden wir unbürokratisch helfen. Wir können und wollen in Bickenbach auf keinen Verein verzichten.

An einzelnen Schnittstellen, zum Beispiel bei Raumreservierungen in Bürgerhaus und Bürgersaal oder der Anmietung des gemeindlichen Geschirrmobils oder des Veranstaltungszeltes, sehen wir Möglichkeiten, die Abläufe im Rahmen der fortschreitenden Digitalisierung unbürokratischer zu gestalten.

Über die finanzielle Förderung hinaus kann die Gemeinde Bickenbach die Vereine ideell unterstützen. Wir werden uns dafür einsetzen, dass die Gemeinde Bickenbach und Arbeitsgemeinschaft Bickenbacher Vereine (ABV) gemeinsam Schulungen und Informationsveranstaltungen für Vereinsvorstände – insbesondere Kassenwarte – anbieten, damit unsere Vereine hier in Zeiten komplizierter werdender gesetzlicher Regelungen professionell aufgestellt bleiben.

 

Die Hans-Quick-Schule auf dem Weg zum Ganztag unterstützen

An der Hans-Quick-Schule ist der Pakt für den Nachmittage bereits seit einigen Jahren fest etabliert. Sie gilt dabei als Modellschule für den gesamten Landkreis Darmstadt-Dieburg. Durch eine zusätzliche Unterstützung der Gemeinde konnte auch bereits eine zuverlässige und finanzierbare Ferienbetreuung gesichert werden.

Der Landkreis Darmstadt-Dieburg investiert derzeit umfangreiche Mittel in den Ausbau, die der Hans-Quick-Schule den Weg zur echten Ganztagsschule ermöglichen wird. Wir unterstützen die gesamte Schulgemeinde aktiv auf diesem Weg. Hierdurch werden die Bildungschancen aller Schulkinder weiter steigen und ihre Familien nachhaltig profitieren.

Im Zeichen der Covid-19-Pandemie setzen wir uns verstärkt dafür ein, dass der Förderverein der Hans-Quick-Schule von der Gemeinde Bickenbach unterstützt wird, damit dieser die Ausstattung der Schule weiterhin auf hohem Niveau fördern kann.

 

Seniorenbeirat für Bickenbach

Bereits vor zwei Jahren haben wir versucht, einen demokratisch gewählten Seniorenbeirat in Bickenbach zu etablieren. Wir alle können nämlich in unsere Nachbargemeinden beobachten, welch wichtige Arbeit ein solcher Beirat für die Senioren leistet – sowohl durch die Vertretung der Belange von Senioren in den gemeindlichen Gremien als auch durch die Organisation von Veranstaltungen und Fahrten. Wir sollten daher in Bickenbach die vorhandenen Kompetenzen nutzen. Leider ist unser Antrag vorerst an einer Mehrheit von CDU und Komm,A gescheitert.

Daher wagen wir in den nächsten Jahren einen neuen Anlauf, so dass die Belange der Seniorinnen und Senioren in Bickenbach besser vertreten werden können.

 

Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen unterstützen

Auf Initiative unseres Bürgermeisters Markus Hennemann sollte die Gemeindevertretung 2019 über die Unterstützung der „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen“ beraten und beschließen. Für uns war es eine Selbstverständlichkeit, dass wir dies tun, waren damit noch nicht einmal Kosten für die Gemeinde verbunden. Leider fand sich in der Gemeindevertretung – wenn auch knapp – keine Mehrheit für diese Unterstützung, was insbesondere an den ablehnenden Stimmen von CDU und Komm,A lag. Damit sind wir derzeit die einzige Gemeinde in der Region, die diese Charta nicht unterstützt.

Wir werden daher einen neuen Anlauf nehmen und durch die Unterstützung der Charta seitens der Gemeinde Bickenbach auch die Menschen symbolisch stärken, die schwerstkranke und sterbende Menschen auf ihrem letzten Weg begleiten.

Zu den weiteren Teilen des Programms

Bickenbach als Lebensraum gestalten

Infrastruktur für die Zukunft gestalten

Gemeindliche Finanzen für die Zukunft fit machen

 

Aktuelle Nachrichten

03.12.2021 10:57 CORONA-BESCHLÜSSE VON BUND UND LÄNDERN – „JETZT IST DIE ZEIT FÜR SOLIDARITÄT“
Der künftige Bundeskanzler Olaf Scholz hat die Bevölkerung in Deutschland auf eine „große nationale Anstrengung“ zur Bekämpfung der Corona-Pandemie eingeschworen. Die Corona-Beschlüsse von Bund und Ländern im Überblick: „Es geht um eine große nationale Anstrengung, und es geht um Solidarität“, sagte Scholz am Donnerstag nach einer Schaltkonferenz mit der geschäftsführenden Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und

02.12.2021 17:58 OLAF SCHOLZ BEI JOKO – KLAAS – „LASSEN SIE SICH IMPFEN!“
Auf ProSieben widmeten „Joko und Klaas“ ihre Sendezeit der Pandemie. In der Sendung richtete Olaf Scholz einen eindrücklichen Impf-Appell an die Fernsehzuschauer. Das Netz ist bewegt von der Aktion des künftigen Kanzlers. Noch vor seiner Vereidigung hat der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz als Gast der ProSieben-Entertainer Joko und Klaas einen eindrücklichen Impf-Appell an die Fernsehzuschauer:innen

Ein Service von websozis.info

Termine der nächsten Zeit

Alle Termine öffnen.

07.12.2021, 19:30 Uhr
Planungs-, Landwirtschafts- und Umweltausschuss

09.12.2021, 19:30 Uhr
Haupt-, Finanz- und Sozialausschuss

09.12.2021, 19:30 Uhr
Zum Babbeln un Hieheern in die „Kastanie“
Einmal im Monat veranstalten wir das „Babbeln un Hieheern“. Die Teilnahme ist für alle Bürgerinnen und Bürg …

10.12.2021, 10:00 Uhr - 12.12.2021, 14:00 Uhr
Bundesparteitag

SPD Bickenbach bei Facebook

Heike Hofmann

Pit Schellhaas

ANDREAS LAREM

Mitmachen

Mitglied werden!

Mitglied werden

Counter

Besucher:728842
Heute:89
Online:1