Kreistagswahl 2021 - Die Bickenbacher Kandidaten

Drei Bickenbacher für den Kreistag

Am 12. September 2020 beschloss der Parteitag der SPD Darmstadt-Dieburg die Kandidatenliste für die Kreistagswahl am 14. März 2021. Neben Landrat Klaus Peter Schellhaas, der die Liste als Spitzenkandidat anführt, allen amtierenden SPD-Bürgermeisterinnen und SPD-Bürgermeistern im Landkreis, zahlreichen erfahrenen, aber auch jungen Bewerbern aus den Reihen der Jusos, gehören auch drei Bickenbacher zu den Kandidaten für den Kreistag.

 


Tim Schmöker

Auf einem sehr aussichtsreichen Platz 19 kandidiert Tim Schmöker, der nach Wunsch der Bickenbacher Genossinnen und Genossen künftig die Bickenbacher Fahne im Kreistag hochhalten soll. Dort will sich der Bickenbacher Fraktionsvorsitzende in der Haushalts- und Finanzpolitik engagieren und selbstverständlich die Bickenbacher Interessen vertreten.

 


Rolf Geiger

Auf Platz 55 kandidiert Rolf Geiger, der bereits 18 Jahren Mitglied im Kreistag war und nun noch als Nachrücker zur Verfügung stehen würde. Zum einen will er dabei sein besonderes Augenmerk auf die Folgen aller Beschlüsse für die Gemeinde Bickenbach richten, zum anderen soll auch in Zukunft sein inhaltlicher Schwerpunkt die Justizvollzugsanstalt Weiterstadt sein, deren Beirat er vorsitzt.

 


Markus Hennemann

Dritter Bickenbacher Kandidat auf dem Wahlzettel wird Bürgermeister Markus Hennemann sein. Auf Platz 70 steht er für ein späteres Nachrücken in die Kreistagsfraktion zur Verfügung.

 

„Bei der Kreistagswahl wollen wir erneut stärkste Fraktion werden, damit wir auch in den kommenden Jahren gemeinsam mit unserem Landrat Klaus Peter Schellhaas und der  Kreisbeigeordneten Rosemarie Lück unsere äußerst erfolgreiche Arbeit für die Menschen im Landkreis Darmstadt-Dieburg fortsetzen können“, macht dabei Tim Schmöker das Ziel deutlich.

 

Aktuelle Nachrichten

28.07.2021 18:55 Bevölkerungsschutz vorantreiben und Katastrophe kritisch aufarbeiten
Nach der großen Hochwasser-Katastrophe mit über 170 Toten, vielen Hundert Verletzten und Milliardenschäden müssen wir unser Katastrophenschutzsystem auf den Prüfstand stellen und modernisieren. „Der Innenausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sondersitzung den Auftakt der parlamentarischen Aufarbeitung dieser Jahrhundertkatastrophe gemacht. Alle staatlichen Ebenen müssen sich nun selbstkritisch hinterfragen. In Abstimmung mit den Bundesländern müssen Veränderungen

27.07.2021 18:55 Nils Schmid zu Verfassungskrise in Tunesien
Der tunesische Staatspräsident Kais Saied hat in einem verfassungsrechtlich äußerst bedenklichen Schritt die Exekutivgewalt im Land übernommen, indem er den Premierminister abgesetzt und das Parlament für 30 Tage suspendiert hat. Damit wächst die Gefahr, dass Tunesien als einzige Demokratie in der Arabischen Welt in autoritäre Verhaltensmuster zurückfällt. „Die Berufung des Präsidenten auf den Notstandsartikel der

Ein Service von websozis.info

SPD Bickenbach bei Facebook

Heike Hofmann

Pit Schellhaas

ANDREAS LAREM

Mitmachen

Mitglied werden!

Mitglied werden

Counter

Besucher:728832
Heute:2
Online:1