Listenplätze 16 bis 32

Listenplatz 16 - Jörg Stanzel
Auch wir als kleine Gemeinde wollen unseren Anteil zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen. ...
;
 

Listenplatz 17 - Marcus Jahreis
Ich möchte das Miteinander fördern und fordern! Grundsätzlich! Aber gerade in der mome ...
;
 

Listenplatz 18 - Roland Pfeifer
Gemeinsam mit allen in der Gemeindevertretung will ich unser Bickenbach gestalten. Kontaktdaten und Persönliches Pfungs ...
;
 

Listenplatz 19 - Sebastian Szelag
Ich möchte Bickenbach sozialer, sicherer und klimafreundlicher gestalten. parteilos Kontaktdaten und Persönliches An der Laut 5 64404 Bick ...
;
 

Listenplatz 20 - Eik Burger
In der Gemeindevertretung will ich mich ehrenamtlich engagieren und etwas in der Geme ...
;
 

Listenplatz 21 - Andreas Martin
Die Bickenbacherinnen und Bickenbacher aller Generationen müssen mit einbezogen werden, um ...
;
 

Listenplatz 22 - Andreas Wolf
Generationenübergreifende Begegnungen zwischen Jung und Alt will ich in Bickenbach weiterhin f ...
;
 

Listenplatz 23 - Karsten Mattauch
Wir brauchen dringend mehr Ordnung für den ruhenden Verkehr in Bickenbach. Kontaktdaten und Persönliches Zwinge ...
;
 

Listenplatz 24 - Rolf Geiger
Die 'Neue Mitte' soll endlich durch die Realisierung des Bebauungsplans Gestalt ann ...
;
 

Listenplatz 25 - Roger Barth
Zu einer barrierefreien und fußgängerfreundlichen Gemeinde gehören keine Stolperfall ...
;
 

Listenplätze 26 bis 32
Sieben weitere Kandidatinnen und Kandidaten treten bei der Wahl für die Gemeindevertretung am 14. ...
;
 


zu den Listenplätze 1 bis 15 ...
;
 

Aktuelle Nachrichten

28.07.2021 18:55 Bevölkerungsschutz vorantreiben und Katastrophe kritisch aufarbeiten
Nach der großen Hochwasser-Katastrophe mit über 170 Toten, vielen Hundert Verletzten und Milliardenschäden müssen wir unser Katastrophenschutzsystem auf den Prüfstand stellen und modernisieren. „Der Innenausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sondersitzung den Auftakt der parlamentarischen Aufarbeitung dieser Jahrhundertkatastrophe gemacht. Alle staatlichen Ebenen müssen sich nun selbstkritisch hinterfragen. In Abstimmung mit den Bundesländern müssen Veränderungen

27.07.2021 18:55 Nils Schmid zu Verfassungskrise in Tunesien
Der tunesische Staatspräsident Kais Saied hat in einem verfassungsrechtlich äußerst bedenklichen Schritt die Exekutivgewalt im Land übernommen, indem er den Premierminister abgesetzt und das Parlament für 30 Tage suspendiert hat. Damit wächst die Gefahr, dass Tunesien als einzige Demokratie in der Arabischen Welt in autoritäre Verhaltensmuster zurückfällt. „Die Berufung des Präsidenten auf den Notstandsartikel der

Ein Service von websozis.info

SPD Bickenbach bei Facebook

Heike Hofmann

Pit Schellhaas

ANDREAS LAREM

Mitmachen

Mitglied werden!

Mitglied werden

Counter

Besucher:728832
Heute:12
Online:1