Hausärztliche Versorgung

Antrag
der SPD-Fraktion
zu TOP 12 der 20. öffentlichen Sitzung
der Gemeindevertretung Bickenbach
am 15. November 2018

Beschlussvorschlag:

1. Die Gemeindevertretung erkennt die Anstrengungen des Gemeindevorstandes zur 
Sicherung der hausärztlichen Versorgung in Bickenbach ausdrücklich an. Sie stellt fest, dass 
die Gemeinde Bickenbach derzeit mit einem Versorgungsgrad von 116% rechnerisch leicht 
überversorgt ist und dieser deutlich höher als in anderen Kommunen der Region liegt. Sie 
stellt ebenso fest, dass es trotzdem aufgrund von Aufnahmestopps teilweise nicht möglich 
ist, einen Hausarzt neu in Bickenbach zu wählen. Dies liegt auch daran, dass viele Menschen 
ihren Hausarzt nicht in der Wohngemeinde, sondern häufig in der gesamten Region wählen. 
Daher ist es möglich, dass die insgesamt positive Lage im Einzelfall völlig anders empfunden 
wird.
2. Der Gemeindevorstand wird beauftragt zu prüfen, ob und in welcher Form die zusätzlichen 
Belastungen der ortsansässigen Hausärzte durch Pflegeheime bei der Berechnung des 
Versorgungsbedarfs bereits berücksichtigt werden und ggf. darauf hinzuwirken, dass diese 
zusätzlichen Belastungen künftig angemessen berücksichtigt werden.
3. Der Gemeindevorstand wird beauftragt zu prüfen, ob es möglich ist, gemeinsam mit und 
unter Federführung des Landkreises Darmstadt-Dieburg ein Medizinisches
Versorgungszentrum (MVZ) für die Region in Bickenbach einzurichten. Dabei soll der 
Gemeindevorstand insbesondere prüfen, ob die geplanten Räumlichkeiten in der „Neuen 
Mitte“ aufgrund ihrer zentralen Lage, ihrer Barrierefreiheit und guten Erreichbarkeit hierzu 
besonders geeignet sein können und ob es hierzu eines ergänzenden Zuschusses der 
Gemeinde Bickenbach bedarf.
4. Der Gemeindevorstand wird beauftragt zu prüfen, ob und in welcher Form es möglich ist, 
Studierende des Faches Medizin, z.B. durch ein monatliches Stipendium von 500,- EUR,
verbindlich dazu zu verpflichten, nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung (zum 
Facharzt) als Hausarzt in Bickenbach tätig zu werden.

Aktuelle Nachrichten

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

Ein Service von websozis.info

Termine der nächsten Zeit

Alle Termine öffnen.

22.04.2021, 19:30 Uhr - 22:30 Uhr
Konstituierende Sitzung der Gemeindevertretung

SPD Bickenbach bei Facebook

Heike Hofmann

Pit Schellhaas

Mitmachen