Kompetentes Personal bei der SPD Bickenbach

Veröffentlicht am 16.04.2021 in Kommunalpolitik

Tim Schmöker bleibt Fraktionsvorsitzender, Martina Riege-Barth soll Parlamentschefin, Jörg Stanzel stellvertretender Bürgermeister werden

Gut vorbereitet startet die SPD-Fraktion in die kommende Wahlperiode der Bickenbacher Gemeindevertretung. Nachdem die Bickenbacherinnen und Bickenbacher die SPD bei der Wahl am 14. März 2021 mit 34% der Stimmen wieder zur - mit Abstand - stärksten Kraft in der Gemeinde gemacht haben und der Gemeindevertretung weiterhin neun Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten angehören werden, hat sich die neue Fraktion endgültig konstituiert.

Als Fraktionsvorsitzender wurde Tim Schmöker, der nach Bürgermeister Markus Hennemann erneut das zweitbeste persönliche Stimmergebnis aller Kandidatinnen und Kandidaten erhalten hatte, einstimmig wiedergewählt. „Ich freue mich, weitere fünf Jahre Vorsitzender dieser starken und kompetenten Fraktion sein zu dürfen. Die Bickenbacherinnen und Bickenbacher können  darauf vertrauen, dass wir weiterhin eine verlässliche und zukunftsorientierte Politik für die Menschen in Bickenbach gestalten werden“, kündigt Schmöker an. „Wir werden uns dafür engagieren, dass möglichst viele Punkte unseres Wahlprogramms ‚Anpacken für Bickenbach – Zukunft gestalten‘ am Ende auch umgesetzt werden.“

Nach ersten Sondierungsgesprächen mit allen anderen Fraktionen hatten Vorstand und Fraktion der SPD Bickenbach beschlossen, der CDU Bickenbach abschließende Gespräche zur Bildung einer gemeinsamen stabilen Koalition anzubieten. Da dies von den Christdemokraten allerdings abgelehnt wurde, startet die Bickenbacher SPD als Wahlsieger nun ohne Bindung an eine andere Fraktion in die politische Arbeit.

Für die konstituierende Sitzung der Gemeindevertretung am 22. April 2021 wird die SPD-Fraktion Martina Riege-Barth zur Wahl als Vorsitzenden der Gemeindevertretung vorschlagen. „Martina Riege-Barth gehört der Bickenbacher Gemeindevertretung seit 1997 an. Sie hat sich in dieser Zeit in der Gemeindevertretung und in den Ausschüssen vielfältig engagiert, umfassende parlamentarische Erfahrungen gesammelt und unterschiedliche Meinungen zusammengebracht. Zuletzt hat sie sowohl als stellvertretende Vorsitzende der Gemeindevertretung als auch als stellvertretende Vorsitzende des Haupt-, Finanz- und Sozialausschusses gezeigt, dass sie alle persönlichen Qualifikationen mitbringt, um dieses höchste Amt in unserer Gemeinde im Sinne aller Bickenbacherinnen und Bickenbacher unparteiisch auszuüben“, erläutern Tim Schmöker und der Ortsvereinsvorsitzende Thorsten Schröder gemeinsam diesen Wahlvorschlag. „Von den Wählerinnen und Wählern wurde Martina Riege-Barth stets mit guten persönlichen Stimmergebnissen bestätigt. Insbesondere in Hinblick auf den erschreckend geringen - und sogar gesunkenen - Frauenanteil in der neuen Gemeindevertretung hielten wir es zudem für ein starkes Signal an alle Wählerinnen in Bickenbach, wenn zukünftig mit Martina Riege-Barth erstmals eine Frau das oberste Organ unserer Gemeinde repräsentieren und leiten würde. Wir freuen uns daher außerordentlich, als stärkste Fraktion in unserer Gemeindevertretung diesen Wahlvorschlag unterbreiten zu dürfen.“

Da in dieser Sitzung mit der Wahl zum Gemeindevorstand auch die Wahl der oder des Ersten Beigeordneten, also des Stellvertreters von Bürgermeister Markus Hennemann, stattfinden wird, hat die SPD-Fraktion für diese Aufgabe Jörg Stanzel nominiert. „Für uns wäre Jörg Stanzel die ideale Persönlichkeit für diese anspruchsvolle Aufgabe“, zeigt sich Tim Schmöker von diesem Wahlvorschlag überzeugt. Als Geschäftsführer des Abwasserverbandes bringt Jörg Stanzel die notwendigen verwaltungsfachlichen und beruflichen Qualifikationen genauso mit wie seine persönliche Integrität und politische Unabhängigkeit, die er in den letzten Jahren als Mitglied der Gemeindevertretung mehrfach unterstrichen hat. Als gebürtiger Bickenbacher kennt er das Bickenbacher Rathaus und viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seit Jahren, so dass auch die persönliche Ebene stimmen würde. Zudem hat Jörg Stanzel das Vertrauen vieler Menschen in Bickenbach erworben, denn er wurde mit einem persönlich hervorragenden Stimmergebnis gleich um neun Plätze nach vorne gewählt, dem auch parteiübergreifend größten Sprung aller Kandidatinnen und Kandidaten. „Als Bürgermeister würde ich sehr gerne mit einem Ersten Beigeordneten Jörg Stanzel zusammenarbeiten. Unsere gegenseitige Wertschätzung wäre eine solide Grundlage für die gemeinsame Arbeit“, freut sich auch Bürgermeister Markus Hennemann über diesen Wahlvorschlag.

Nach den für die konstituierende Sitzung üblichen Personalentscheidungen wird die Gemeindevertretung bereits im Mai ihre Sacharbeit aufnehmen. Zur ersten Arbeitssitzung der Gemeindevertretung wird die SPD-Fraktion die Gebühren für die Kinderkrippe auf die Tagesordnung setzen lassen. Diese wollen die Bickenbacher Sozialdemokraten – wie vor der Kommunalwahl angekündigt – deutlich absenken, da diese Gebühren derzeit in Bickenbach vergleichsweise hoch sind. „Wir müssen die Familien in Bickenbach, die eigentlichen Leistungsträger unserer Gesellschaft, deutlich entlasten“, erklärt Fraktionsmitglied Filiz Simsek diesen Antrag. „Gerade an dieser Stelle werden die Familien derzeit nämlich deutlich über Gebühr finanziell belastet. Selbstverständlich muss das derzeit hohe Betreuungsniveau dabei erhalten bleiben, so dass ein Ausgleich über den Steuertopf erfolgen muss.“

 

Aktuelle Nachrichten

21.06.2021 19:59 DAS SOCIAL-MEDIA-BRIEFING AUS DEM WILLY-BRANDT-HAUS – DAS BESTE AUS DEM INTERNET | KW 25
Jeden Montag verschickt die Leiterin der Digitalen Kanäle, Carline Mohr, ein persönliches Mailing für all die Menschen da draußen, die nicht 24/7 auf Facebook & Co. unterwegs sind und dennoch nichts verpassen wollen. Darin: jeweils die Netz-Highlights der letzten Woche. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/detail/news/das-beste-aus-dem-internet-kw-25/21/06/2021/

21.06.2021 19:55 1von400Tausend werden
#1VON400TAUSEND Warum eigentlich SPD? Warum Sozialdemokratie? Die Antworten auf diese Frage sind bunt. Sie sind laut und trotzig, sie sind stolz und liebevoll. Wir sind rund 400.000 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten. Und jede*r von uns bringt seine eigene, besondere Geschichte mit. Einige davon erzählen wir in unserem Projekt #1von400Tausend. Zum Beispiel haben wir mit Olga gesprochen.

Ein Service von websozis.info

SPD Bickenbach bei Facebook

Heike Hofmann

Pit Schellhaas

ANDREAS LAREM

Mitmachen

Mitglied werden!

Mitglied werden

Counter

Besucher:728831
Heute:48
Online:1