SPD Darmstadt und Landtagsabgeordneter Kaffenberger bewerten Konzept der Bürgerinitiative Pro-Lichtwiese positiv

Veröffentlicht am 28.08.2019 in Wahlkreis

Die SPD Darmstadt und der Landtagsabgeordnete Bijan Kaffenberger (SPD) bewerten das von der Darmstädter Bürgerinitiative (BI) Pro-Lichtwiese vorgelegte Strategie-Papier zur „Verkehrswende Darmstadt-Ost“ als einen spannenden Beitrag zur laufenden Debatte um die Anbindung des Ostkreises und die Entwicklung des innerstädtischen ÖPNV in Darmstadt.

 „Fast alle wollen eine Straßenbahn nach Groß-Zimmern und die Bürgerinitiative legt eine konkrete Option vor, bei der sogar die Lichtwiese ohne Grünverlust angebunden wird. Neben Udo Niepers Vorschlag eines Autobahnhofes sowie der Straßen- bzw. Seilbahn haben wir damit ein weiteres Konzept, das reale Perspektiven eröffnet. Das alles schreit nach echten Entscheidungen auf dem Verkehrsgipfel zwischen Stadt und Landkreis“, so Huß.

Da eine Änderung der NKU in den Sternen stehe, würde bei dem vorliegenden Konzept bereits ein Teil der Straßenbahn Richtung Osten gebaut werden. Ob künftig dann Busse, eine Bahn oder die Seilbahn zum „Mobipunkt“ am Ostbahnhof führt, könne dann in einem zweiten Schritt geklärt werden.

„Es wäre sehr schade, wenn die Stadt nicht zügig wenigstens kleinere Schritte umsetzt. Sollten nämlich am Ende die Kriterien der NKU nicht bzw. nicht ausreichend geändert werden heißt es sonst ‘im Osten nichts Neues‘“, so Kaffenberger.

Besonders die Idee einer „Nordost-Umgehung auf der Schiene“ begrüßt Kaffenberger. „Von Roßdorf aus ohne Umstieg mit der verlängerten S4 direkt nach Frankfurt, das klingt verlockend und würde das ÖPNV Angebot verbessern.“

Klar ist für die Sozialdemokraten auch, dass die Menschen im Woogsviertel mitgenommen werden müssen. „Die Straßenbahn schafft Chancen, aber auch Risiken und Sorgen“, sagt Huß. „Daher brauchen wir hier Bürgerbeteiligung schon im Planungsprozess.“

 
 

Homepage SPD Darmstadt-Dieburg

SPD Bickenbach bei Facebook

Jetzt Mitglied werden!

Mitglied werden

Mitmachen

Termine der nächsten Zeit

Alle Termine öffnen.

28.01.2020, 20:00 Uhr
Planungs-, Landwirtschafts- und Umweltausschuss

30.01.2020, 19:30 Uhr
Haupt-, Finanz- und Sozialausschuss

03.02.2020, 20:00 Uhr
Vorstands- und Fraktionssitzung

06.02.2020, 19:30 Uhr
Sitzung der Gemeindevertretung

SPD Darmstadt-Dieburg

Unsere Landtagsabgeordnete

Wie gefällt Ihnen das neue Design unserer Homepage

Umfrageübersicht

Aktuelle Nachrichten

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:728820
Heute:68
Online:2